Jungzuechter_Dithmarschen
Exterieurbeurteilung

Wissenswertes:

Exterieurbeurteilung

Rasse und Geschlechtstyp


Erwünscht: Typ des modernen, edlen und leistungsbereiten Sportpferdes in unterschiedlichem Kaliber; Adel, Rechteckmodell, große Linien, klare Konturen, trockene Textur, plastische Bemuskelung, deutlicher Geschlechtsausdruck.


Unerwünscht: zu kleine oder zu große Pferde, grobe Körperteile, plumpe, derbe und kurzlinige Typen, geschlechtsloser Ausdruck, verschwommene Konturen.

Kopf


Erwünscht: edel und trocken, d.h. Ohne viel Unterhautgewebe; Größe dem Körper entsprechend; großes, aufmerksames Auge mit offenem, ruhigem Blick, große Nüstern, deutlich ausgeprägte Maulspalte, leichte Ganasche.


Unerwünscht: ein im Verhältnis zum Körper übergroßer Kopf, Ausdruckslosigkeit, Ramsnase, Hechtkopf, Schafskopf, kleines, verdecktes Auge, viel weiß im Auge, Fischauge, starke Ganaschen, hängende Ohren, starke Gebissmängel.

Schulter und Sattellage


Erwünscht: lange, schräge Schulter, markanter, weit in den Rücken reichender Widerrist, Brustkorb breit, tief und lang.


Unerwünscht: flache, steile, kleine Schulter; kurzer, flacher, steiler, zu hoher, vorgelagerter Widerrist, schmaler Brustkorb, Einschnürung hinter der Schulter.

Vordergliedmaßen


Erwünscht: Von der Seite gesehen sollen vom Mittelpunkt des Schulterblattes auf die Standfläche gefälltes Lot Unterarm, Vorderfußwurzel und Röhrbein halbieren und dicht hinter dem Ballen auf den Boden treffen. Von vorne gesehen sollen die Vordergliedmaßen eine senkrechte Achse bilden und parallel zueinander stehen. Trockenes, gut bemuskeltes Vorderbein mit genügend Stärke; ausgeprägte Gelenke; elastische, mittellange Fessel; Winkel der Fessellinie zum Erdboden: ca. 45-50 Grad, harte, in passendem Verhältnis zur Größe des Pferdes stehende Hufe von symmetrischer Form und gleicher Winkelung, Vorderwand bildet mit Erdboden am Vorderhuf Winkel von ca. 45-50 Grad.


Unerwünscht: mangelnde Bemuskelung; sämtliche Fehlstellungen wie Vorbiegigkeit, Rückbiegigkeit, etc.; schmale, geschliffene, wenig ausgeprägte Gelenke; alle Veränderungen von Knochen, Gelenken oder Sehnen; zu kurze/lange Fessel, zu weiche/steile Fesselung, sämtliche fehlerhafte Hufformen wie Bockhuf, Zwanghuf, Tellerhuf, enger, spitzer, stumpfer, weiter Huf; flache Trachten.

Korrektheit des Ganges


Erwünscht: Von vorne und hinten gesehen gerader und gleichmäßiger Gang.


Unerwünscht: Sämtliche Unkorrektheiten wie z.B. bügelnder oder ungerader Gang, drehende Gelenke

Schritt


Erwünscht: Taktreine und gleichmäßige Fußfolge im Viertakt; raumgreifend, fleißig und elastisch schreitend, im Gleichgewicht.


Unerwünscht: Passartig, taktunrein, ungleichmäßig, kurz, fest und kraftlos.

Qualität des Körperbaus


Erwünscht: Angestrebt wird ein korrekter und harmonischer Körperbau ohne Gebäudemängel


Kriterien sind: Kopf, Hals, Schulter und Sattellage, Rücken und Kruppe, Vordergliedmaßen,
Hintergliedmaßen.

Hals


Erwünscht: genügend lang, günstig bemuskelt, Verjüngung zum Kopf hin; leichte und bewegliche Verbindung zwischen Hals und Kopf (leichtes Genick), in etwa rechtwinklig auf Schulter aufgesetzt mit nach oben gewölbter Kammlinie mit deutlicher Bemuskelung.


Unerwünscht: zu tief oder zu hoch angesetzter Hals, fehlerhafter Muskelansatz, zu langer oder zu kurzer Hals, fehlende Verjüngung des Halses zum Kopf hin, breites Genick, Unterhals, Bretthals, Schwanenhals, Hirsch- oder verkehrter Hals, Speckhals.

Rücken und Kruppe


Erwünscht: leicht nach unten geschwungene Rückenlinie, Rücken genügend lang; breite, bemuskelte Lende; lange, geneigte, muskulöse Kruppe; geschlossene Flanke.


Unerwünscht: Kurzlinigkeit, sehr langer/kurzer Rücken; vorgetiefte, matte oder horizontale Oberlinie; Senkrücken, Karpfenrücken; offene oder stramme Niere; kurze, gerade, zu hohe (überbaute) Kruppe; schiefer oder hoher Schweif; wenig Flankentiefe.

Hintergliedmaßen


Erwünscht: Von der Seite gesehen soll bei geschlossener Aufstellung eine am Sitzbeinhöcker bzw. am Rumpfende angelegte Senkrechte an der hinteren Kante der Hinterröhre entlang laufen.
Korrekte Stellung d.h. Von hinten gesehen, sollte ein vom Sitzbeinhöcker auf die Standfläche gefälltes Lot Sprunggelenk, Hinterröhre, Fessel und Huf in zwei gleiche Hälften teilen.
Trockene, ausgeprägte Gelenke, breit eingeschientes Sprunggelenk; elastische und mitellange Fesselung, Winkel der Fessellinie ca. 50-55 Grad.


Unerwünscht: Sämtliche Fehlstellungen wie unterständige und rückständige Stellungen, Säbelbeinigkeit, Kuhessigkeit, Faßbeinigkeit, bodenenge, bodenweite, zehenenge, zehenweite Stellung; steile Hinterhand mit stumpfgewinkeltem Sprunggelenk; weiche Fesselung, Bärentatzigkeit; kleine oder fehlerhaft ausgebildete Gelenke wie z.B. Hasenhacke und Spat, Veränderungen an Sehnen und Knochen.

Schwung und Elastizität (Trab)


Erwünscht: Deutlicher Antritt; taktmäßig (2-Takt) mit Kadenz, hoher Grad an Schwung, Elastizität, Raumgriff und im Gleichgewicht; gut winkelnde Hinterbeine treten mit Schub unter den Schwerpunkt; deutliche Tätigkeit der Rücken- Schenkelmuskulatur; Vorhand bewegt sich bergauf mit guter Schulterfreiheit.


Unerwünscht: Taktunrein, stumpf, wenig raumgreifend, schwunglos, flach, schwankend.

Trab


Erwünscht: schwungvoll, raumgreifend, im Gleichgewicht, Tragkraft der Hinterhand, losgelassen


Unerwünscht: gebunden, keine Lastaufnahme der Hinterhand, wenig aktives Hinterbein

Gesamteindruck und Entwicklung


Erwünscht: Leistungsbreitschaft, Bedeutung und viel Ausdruck; guter Charakter; ausgeglichenes Temperament; altersgemäße Entwicklung;
Größe: Endmaß um einen Mittelwert von ca 1,68 m Stockmaß.


Unerwünscht: Typlos, ausdruckslos, nervös, schwierig im Umgang; nicht altersgemäße Entwicklung; zu kleine oder zu große Pferde.

Herzlich Willkommen


bei den Dithmarscher Jungzüchtern!


Wir freuen uns Dich auf unserer Website begrüßen zu dürfen. Bei Fragen zum Club oder den einzelnen Veranstaltungen stehen wir Dir jederzeit gerne zur Verfügung.

Impressum



Jungzüchterclub Dithmarschen

Lynn Eggers

Am Soesmenfeld 50

25541 Brunsbüttel

Kontakt



Jungzüchterclub Dithmarschen

Lynn Eggers



Telefon: 

0152-045 320 89



E-Mail: 

jungzuechter-dithmarschen@web.de